Gedichte:

.

Fallen lassen

-

So manches Mal,

fällst Du ins Bett,

vor Müdigkeit,

und fällst in einen tiefen Schlaf.

.

So manches Mal,

fällt ein Baum,

durch tosende Winde geplagt,

einfach um und stirbt.

.

So manches Mal,

fällt das Wasser vom Himmel herab und schenkt uns Segen.

.

So manches Mal,

fällt ein Blatt vom Baum.

Ganz still und leise

gibt es der Mutter Erde ein Stückchen Ihrer selbst zurück.

.

So manches Mal,

läßt sich eine Katze in Deinen Schoß fallen

und Du fängst Sie zärtlich auf.

.

So manches Mal aber,

fällst Du in große Ängste,

in Sorgen und Zweifel.

Du fällst in immer tiefere Grübeleien.

Sogar in Ohnmacht kannst Du fallen,

vor Schmerz und auch vor Wut.

.

so laß Dich fallen - halt nicht fest

.

Denn nur wenn Du fällst

kann Gott Dich auffangen,

nicht wenn Du festhängst,

unterdrückst oder verdrängst.

.

Vertraue und falle.

.

Du kannst nicht tiefer fallen

als in seine Hände

in Gottes Hände

und er hat viele Hände.

So Du fällst

hat er Dich schon aufgefangen.

.

Raimund


Zurück Home