Gedichte:

.

Geliebte Seele des Christus Teil II

.

Geliebte Seele des Christus,

wie sehr sehne ich mich doch nun wieder einmal nach Dir.

Nur Du oh Herr, nur Du kannst mich verzaubern,

mein Herz wieder zum erblühen bringen,

meinen Geist klären und meinen Körper mit einer Kraft Durchfluten,

die mich zum Werkzeug Deines Friedens werden lässt.

.

Oh lass mich erblühen in Deinem Angesicht.

Begegne mir in meinem Leben

und dring ein in mein Herz oh Geliebter des Lebens.

Wie sehr wirst Du doch geliebt oh Christus,

natürlich wie auch ich,

doch vermagst es Du, diese Liebe auch in Dir selbst zu nehmen.

So lehre mich oh Herr,

diese wunderbare Liebe in mir selbst zu finden und zu nehmen,

der Kraft des Lebens in mir selbst zu begegnen.

.

Höre mich oh Herr,

höre doch oh Herr mein Flehen und mein Rufen...

Die Sehnsucht will mich nicht hier lassen, wo ich bin.

Die Sehnsucht ist’s, nach Deiner wunderbaren Liebe, die mich nicht schlafen lässt

und die mich immer weiter wachsen sehen will.

.

So lass mich wachsen, oh Herr und begegne mir aufs Neue!

So oft schon hast Du mich in meinem Leben tief berührt,

doch wieder einmal fehlst Du mir so sehr...

Ich weiß wohl, dass Du schon hier bist und nur auf mich wartest,

auf mein Rufen und auch auf mein Sehnen.

Ja, die Sehnsucht ist’s doch, die Du in mir vergrößern willst...

.

Und so sehr ich beten kann,

so sehr bet ich zu den Engeln,

dass sie mich nun begleiten mögen,

auf dem Pfad der Sehnsucht, der mich wieder bringt zu Dir.

Ja, meine Sehnsucht möge weiter wachsen,

denn ganz tief hinein,

in mein Innerstes,

lass ich Dich nun!

.

Sanft und innig,

ganz tief in meinem Herzen,

will ich Dir begegnen,

will Dich hereinlassen

in alle Dimensionen meines Wesens.

.

Oh Herr,

Geliebter meines Wesens,

begleite und beschütze mich

und lehre mich die Kraft des Lebens!

Lehre mich die Heilung meines ganzen Wesens.

.

Bring mir die Schönheit meines wahren Wesens wieder

und lass mich in ihr erblühen.

Heliamus

.


Zurück Home